Neue Wege zum Erwerb eines Eigenheims: das bloße Eigentum und der Nießbrauch

05/04/2019
API

Die Bedürfnisse der Kunden haben sich erheblich verändert. Vor ein paar Jahrzehnten, als wir über den Kauf eines Eigenheims sprachen, dachten wir sofort an Neubauten..

Innerhalb dieser neuen Interessen hat sich in den letzten Jahren ein neuer Weg entwickelt, ein Hausoder eine Wohnung zu kaufen. Wir verweisen auf das bloße Eigentum. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie diesen Begriff nicht kennen oder ihn mit einem anderen Begriff wie Nießbrauch verwechseln können. Aus diesem Grund erklären wir Ihnen, worum es sich handelt, damit Sie erkennen können, ob dies eine ideale Option für Sie ist.
In Spanien können Nießbrauch und bloßes Eigentum als unabhängige Rechte übertragen werden und sind somit leichter handelbar als in Deutschland.
Vielfach kommt Nießbrauch im Familienverbund zur Anwendung. So schenken die Eltern den Kindern ihr Eigenheim, behalten sich jedoch ein Nießbrauchsrecht vor, also das Recht, die Immobilie uneingeschränkt zu nutzen. Der Inhaber des „bloßen Eigentums“ hat ein nießbrauchsbelastetes Eigentum: Das Haus gehört ihm, er hat aber kein Recht auf Nutzung, solange der Nießbrauch besteht
Wenn wir also über bloßes Eigentum sprechen, beziehen wir uns auf die Möglichkeit, eine Immobilie weiter zu nutzen, deren Rechte an eine andere Person verkauft wurden. Bei Immobilien überträgt der Eigentümer seine Rechte der Immobilie zu einem vereinbarten Preis und diese werden vom Käufer nach dessen Tod übernommen. Auf diese Weise werden die Probleme, die bei den zukünftigen Erben auftreten können, beseitigt, da das Eigentum nicht im Testament erscheint.
Viele Leute nutzen diese Option aus naheliegenden Gründen. Die Eigentümer, weil sie die Möglichkeit haben, in ihren Häusern zu leben, eine Rente erhalten oder eine bestimmte Summe, die es ihnen ermöglicht, ihr Leben voll zu entfalten. Im Gegenzug müssen Sie nur die Rechnungen für die von Ihnen vertraglich vereinbarten Lieferungen und die Gemeinschaftsgebühren bezahlen. Die Käufer haben die Möglichkeit, eine Immobilie zu einem wettbewerbsfähigeren Preis zu erwerben, als dies auf dem Markt der Fall wäre, im Gegenzug dafür, dass sie kein bestimmtes Datum haben, um sie nutzen zu können. Und obwohl Sie es nicht in Anspruch nehmen, müssen Sie die Müllgebühr, die Grundsteuer und andere Kosten zahlen, die mit Ihrer Immobilie verbunden sind.